Freitag, 6. März 2015

Mandy's favorite book needs a friend

Hallo zusammen! ;)
Heute kommt mal wieder ein Post über unsere Aktion "My favorit book needs a friend". Diese Woche war Mandy an der Reihe, ihr Lieblingsbuch ist
"Der Klang der Hoffnung" von Suzy Zail. Ich persönlich habe das Buch noch nicht gelesen. 
Sie wünscht sich ein Buch, mit realistischer Handlung und das nicht nach dem 19. Jahrhundert spielt. Was eignet sich nicht besser wie ein Buch über den zweiten Weltkrieg? Ich weiß vielen Leuten hängt das Thema zum Hals raus, aber ich finde es interessant, das ist nun mal ein Teil der Vergangenheit. Außerdem finde ich es interessant, vorallem wenn ich selber Bücher darüber lesen kann.
Ich habe mir das Buch "Über die weiße Linie: Wie ein Priester über 6.000 Menschen vor der Gestapo rettete."
Dies ist eine wahre Geschichte aus dem Vatikan, also ist es ziemlich realistisch. Ich finde es toll, was sich die Leute damals alles einfallen lassen haben, um andere Leute zu schützen/verstecken. Leider hat das Buch keine "Liebesgeschichte", aber ich hoffe Mandy gefällt das Buch trotzdem. ;)
Die einzigste Liebe die in diesem Buch vorhanden ist, ist Nächstenliebe. ;) Ich hoffe das zählt auch. :D
Hier könnt ihr das Buch sehen, dass Ilona Mandy empfohlen hat. Ilona hat Mandy gleich zwei Bücher vorgeschlagen (Eine wie Alaska & Halva meine Süße) kennt jemand die Bücher von euch?

Klapptext: Es war ein spannendes, atemberaubend schnelles Katz- und
Maus-Spiel, das sich der irische Priester Monsignore Hugh O Flaherty und der SS-Obersturmbannführer Herbert Kappler während der deutschen Besetzung Roms von 1943 bis 1944 lieferten. Doch trotz O Flahertys geheimer Verstecke, diverser Verkleidungen und spektakulärer Fluchten in letzter Minute ist es keine Don-Camillo-und-Peppone-Geschichte, die uns Arne Molfenter und Rüdiger Strempel hier erzählen für Tausende ging es ums nackte Überleben. O Flaherty baute mit Chuzpe, Mut und Gottvertrauen eine geheime Fluchtorganisation für alliierte Soldaten und Juden in Rom auf. Er versteckte die Flüchtlinge teils im Vatikan, teils in Römischen Privathäusern. Zwischen O Flaherty und Kappler begann eine mörderische Jagd. Keine andere Einzelperson hat im Zweiten Weltkrieg mehr alliierten Soldaten das Leben gerettet als O Flaherty. Insgesamt bewahrte er mehr als 6.500 Menschen aus 25 Nationen vor Verhaftung, Folter und Tod. Bis heute ist er ein Vorbild für Zivilcourage und Unerschrockenheit geblieben.

Welches Buch hättet ihr Mandy empfohlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen