Sonntag, 12. April 2015

Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals

Flammenblut
Im Zeichen des Schicksals
Autorin: Mina Hepsen
Verlag: Goldmann
Band 1
Taschenbuch: 9,99€
ebook: 8,99€
[hier]

Klapptext:
Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?

Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …

Meinung:
Celine sieht immer wieder Visionen, von Leuten die sie retten muss. In ihrer neusten Vision sieht sie Josh Beaumont, den Jungen, dem sie direkt vors Auto läuft. Nachdem Celine im Krankenhaus aufwacht, besteht Josh darauf, dass sie bei ihm einzieht. Da Celine sich an nichts mehr erinnern kann. Aber vor wem und warum soll Celine Josh beschützen?




Der Schreibstil ist flüssig, auch wenn der Anfang etwas langatmig ist, konnte ich das Buch zügig lesen. Es dauert eben bis das Buch langsam interessant wird.
Obwohl mir die Geschichte gut gefallen hat, habe ich mir etwas anderes darunter vorgestellt. Eine Fantastgeschichte mit Tarotkarten und Visionen. Das wird aber nur Nebensache, eigentlich ist es eine Highschoolgeschichte, in der Celine ab und zu Vision bekommt. Ich hätte mir gewünscht, dass die Visionen länger, öfter und ausführlicher gestaltet werden.
Sie waren meist nur kurz und irgendwie nichts Besonderes.

Was mal etwas anderes war sind die Tarotkarten, besonders gefallen haben mir die verschiedenen Bilder der Tarotkarten am Anfang der

Kapitel gefallen. Neu war auch, dass es nicht um Vampire und Werwölfe ging sondern um Dschinn. Es wird erklärt, dass es viele verschiedene Arten von Dschinns gibt. Über solche Bücher habe ich noch nicht viel gelesen und war total begeistert.
 
Bei den Charakteren war alles dabei von nervig bis hyperaktiv, von fürsorglich bis geheimnisvoll. Es war alles vertreten.
Celine ist eine Kämpferin, sie setzt sich für andere ein und will ihre Aufgabe, Josh zu beschützen gut machen. Anfangs wusste ich nicht was ich von ihr halten sollt, aber mit der Zeit hat man verstanden wieso sie so handelt und ihr andere Menschen wichtiger sind.
Josh ist etwas seltsam, er ist viel zu fürsorglich was Celine betrifft. Wer nimmt schon jemand wildfremdes (Celine) mit zu sich nach Hause und lässt sie dort wohnen? Er drängt sich ihr regelrecht auf. Manchmal war das wirklich nervig.
Dann gibt es noch Ian, einen gutaussehenden Mitschüler, der immer auftaucht wenn Celine in Gefahr ist. Über Ian hätte ich noch gerne mehr erfahren, ihm wurde meiner Meinung zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Aber vielleicht passiert das ja in den nächsten Büchern.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die anderen Bücher der Reihe und würde sie am liebesten sofort lesen.
Obwohl ich mit etwas anderem gerechnet habe, hat mir das Buch total gut gefallen. Ich hoffe, dass es in den folgenden Büchern mehr Visionen oder Visionen die auführlicher und spannender geschrieben wurden gibt. Dem Buch gebe ich 4 von 5 Cupcakes.

Aber wer sich ein reines Fantasybuch wünscht ist hier definitiv falsch.

Kommentare:

  1. Hey :-),

    Ich sehe das Buch immer im Bloggerportal bei meinen Vorschlägen, habe bisher immer einen Bogen drum gemacht. Ich glaube, das wird sich bald ändern ;-)

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      ja dort habe ich es auch gesehn. Mir hat das Cover super gefallen auch der Klappentext war total meins.

      LG
      Lena

      Löschen
  2. Hallo Lena:)

    Obwohl das Buch kleine Schwächen hat, klingt es sehr interessant. Ich werde es mir wahrscheinlich auch demnächst kaufen.

    LG
    Ilona

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ja, das Buch ist auch wirklich schön ;)
      Man darf nur nicht zu viel Fantasy erwarten.

      Löschen