Freitag, 27. Februar 2015

Underwater kisses


So nun habe ich auch mein erstes Leseexemplar von Lovelybooks fertig gelesen. Ich habe mich total gefreut, als ich erfahren habe, dass ich ein e-book gewonnen habe. Nochmal vielen vielen Dank an die Autorin!
Autor: Esther Grace
3,99€ (e-book )
Verlag: books2read
Seiten: 195




Klapptext:
Jason ist ein Mistkerl. Nicht nur, dass er Ellen betrügt. Nein, das Ganze musste als zusätzliche Demütigung auch noch in ihrem gemeinsamen Bett stattfinden. Das ist zu viel. Ellen flüchtet sich zu ihren Eltern in die verschlafene Kleinstadt Cannon Falls. Auf dem Dachboden fällt ihr das Tagebuch ihrer Großmutter in die Hände: Wer ist der geheimnisvolle Fremde, von dem ihre Vorfahrin schreibt? Die Spur führt Ellen an einen Waldsee. Still wie ein Spiegel liegt er da. Plötzlich teilt sich das Wasser – und vor ihr steht der Meermann Liam. Sofort spürt sie den Sog, der von seinen tiefgrünen Augen ausgeht. Nur ahnt sie nicht, dass ein grausamer Fluch auf ihm lastet …

Meinung:

Ich finde das Buch hat irgendwas. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll, man kann es schupp die wupp lesen. Es ist nicht langweilig und an den passenden Stellen ist es spannend geschrieben.
Dennoch fehlen mir an manchen Stellen ein paar extra Erklärungen oder Ergänzungen. Besonders was die Sache mit Liam angeht. Da hätte ich noch gerne ein paar Details erfahren. Ich hätten ihn mindestens 100000 Fragen gestellt, da er ja etwas "Besonderes" ist. Und zu dem Fluch, hätte ich gerne etwas mehr Information gehabt, da dieser ja auch im Klapptext hervorgehoben wird "grausamer Fluch". Das Ende gefällt mir wirklich gut, es ist ein schöner Abschluss mit dem denke ich alle zufrieden sein werden. :D Auch der Einstieg hat super geklappt, man ist super in die Geschichte gestartet.
Wer besonders sympathisch in diesem Buch ist, ist Mrs. Strand., die Nachbarin. Sie war immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Stand Ellen zur Seiten, sie hat Ellen Tipps und Ratschläge gegeben.
Auch die Eltern von Ellen sind ganz nett. Jason ist zwar wirklich ein Arschloch, aber irgendwie wird dadurch das Buch auch lustig... :D
Ich finde das Buch, (die Geschichte), hat auf alle Fälle Potential. Man kann aus dieser wirklich noch ein Schmuckstück machen. Aber mir fehlt in diesem Buch noch der letzte Kick. Es gibt zwar viele tolle Stellen, aber an manchen fehlen auch Informationen, Beschreibungen,...
.
Ich gebe dem Buch 3 von 5 Cupcakes.

Fals ihr es euch kaufen wollt hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen