Montag, 9. Januar 2017

Rezension: Himmlische Dämonen

Himmlische Dämonen
Autorin: Elisa Joy
Verlag: Dark Daimonds
ebook
3,99€
235 Seiten

Klappentext:
Groß, muskulös, mit einer gefährlichen Ausstrahlung, aber dem betörend schönen Gesicht eines Engels … Es ist kein Zufall, dass Marius aussieht wie ein Kind des Himmels und der Hölle: Er ist auch eins. 25 Jahre durfte er als normaler Mensch aufwachsen, jetzt soll er als erste Kreuzung zwischen Engeln und Dämonen beweisen, welche Kraft in ihm überwiegt. Um ihn von der guten Seite zu überzeugen, wird ihm die Himmelsbotin Caressa zugesandt. Aber mit jeder Minute in seiner Nähe muss sich die bildhübsche Engelsfrau eingestehen, dass Marius‘ dämonische Seiten nicht von ihm wegzudenken sind und dass ihr Herz trotzdem für ihn schlägt… ​


Um was geht es?
Himmel und Hölle hatten sich all die Jahre bekriegt. Dabei haben sie gar nicht gemerkt, dass darunter die Menschheit leidet. Engel und Dämonen sind zu dem Entschluss gekommen, dass sie zusammen  zwei Kinder zeugen. 
Jetzt 25 Jahre später ist es an der Zeit, die Kinder 'aufzusuchen' und festzustellen, zu welcher Seite (Himmel oder Hölle) sie tendieren.
Marius ist eines der beiden Kinder, halb Engel halb Dämon. Doch er weiß von all dem nichts. Seine Gaben bzw. seine besonderen Fähigkeiten sind bis zu seinem 25 Lebensjahr verschleiert. Beide Seiten, die Hölle und der Himmel, möchten Marius gerne auf der jeweiligen Seite wissen, denn er hat die Gaben beider Elternteile geerbt. Er besitzt dadurch eine große Macht. Luzifer ist dabei Marius zu beeinflussen, doch Gott schickt einen Engel um das zu verhindern. Für welche Seite wird sich Marius entscheiden?

Meinung:
Die Idee der Geschichte finde ich klasse. Ein Wesen, welches zu Himmel und Hölle gehört. Als Leser kommt man super in die Geschichte. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen.
Doch mit der Zeit ging mir die Handlung zu schnell. Es passiert alles auf einmal. Der Schreibstil ist zwar immer noch locker, aber ich habe mir die Entwicklung der Geschichte etwas anders vorgestellt. Irgendwie etwas mehr. Mehr von allem, mehr Action, mehr Chaos. Mir kam alles so durchgeplant vor.
Der Beginn konnte mich zwar mitreisen, aber mit der Zeit nahm die Begeisterung etwas ab. So konnte ich mit der Protagonisten nicht mehr richtig mitfiebern. Vielleicht, weil ich dachte, die eigentliche Geschichte kommt noch. Da mir alles zu schnell ging.
Auch der eigentliche Höhepunkt der Geschichte, ging meiner Meinung nach in all dem unter.
Leider.

Ein tolles Buch für zwischendurch. Klasse Idee, dennoch fehlen mir ein paar Details. Ich hätte auch gerne etwas über das zweite Wesen, welches zu Himmel und Hölle gehört, kennengelernt.

3,5 von 5


1 Kommentar:

  1. Hey =)

    ich denke das zweite Wesen lernen wir in einer Fortsetzung kennen. Jedenfalls wäre ich darauf sehr gespannt =). Ich kann deine Kritik nachvollziehen, insgesamt hab ich mich aber echt gut unterhalten gefühlt =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen