Dienstag, 18. April 2017

Rezension: Krieger des Lichts - Ungezähmt

Krieger des Lichts
Ungezähmt
Enthält Band 1 - 3 (Ungezähmtes Verlagen/Ungezähmte Begierde/Ungezähmte Leidenschaft)
Autorin: Pamela Palmer
Seiten: 897
Verlag: LYX.digital
ebook 
14,99€
[genauere Information]

Klappentext:
Sie haben geschworen, die Welt zu beschützen - auch wenn es sie das Leben kostet ...

Die Krieger des Lichts sind eine Bruderschaft von Gestaltwandlern, die dazu auserkoren sind, die Welt vor bösen Magiern und ihren Dämonen zu schützen. Um ihre tierische Gestalt annehmen und ihre vollen Kräfte entfalten zu können, brauchen sie die sogenannte Strahlende. Eine Frau, die Kraft aus der Erde ziehen kann und an die Krieger weitergibt. Lyon, der Anführer der Krieger und gleichzeitig der Sucher - derjenige, der mental eine Verbindung zur Auserwählten aufnehmen kann -, hat nach dem Tod der letzten Strahlenden ihre Nachfolgerin aufgespürt und setzt nun alles daran, sie nach Hause zu holen. Doch schnell wird klar, dass das gar nicht so einfach ist, denn Kara, die neue Strahlende, ist unter Menschen aufgewachsen und hat noch nie etwas von den Kriegern des Lichts gehört. Und obwohl sie sich zu dem attraktiven Mann hingezogen fühlt, verleugnet sie ihre Bestimmung und weigert sich, Lyon zu begleiten. Kurzerhand entführt der Gestaltwandler Kara und bringt sie gegen ihren Willen zur Bruderschaft. Um Kara in ihr Amt als Strahlende einzuführen, muss sie in einem Ritual an einen der Krieger gebunden werden - ihren Seelengefährten. Lyon, der längst mehr für Kara empfindet, als er sollte, hofft, dass er der Auserwählte ist. Doch das Schicksal scheint etwas anderes im Schilde zu führen ...


Um was geht es?
Band 1:
Lyon lebt in einer Gruppe von Gestaltwandlern, die jeweiligen Spitznamen sagen aus, welches Tier sie präsentieren. Da die Strahlende in Lyons 'Bruderschaft' vor kurzem gestorben ist, ist er auf der Suche, nach der neuen Strahlenden. Mit der Zeit wird es immer notwendiger die neue Strahlende aufzutreiben, denn die Gestaltwandler brauchen sie zum Überleben. Als Lyon Kara, die Strahlende, endlich aufspührt, hat er es nicht leicht mit ihr. Denn sie lässt sich nicht leicht überzeugen. Doch als sie verstanden hat, was für eine große Macht sie besitzt, will Kara ihr bestes geben. Obwohl Kara Lyon vertraut, fühlt sie sich in seinem Haus nicht sicher. Sie hat panische Angst und fühlt sich beobachtet. Was hat es damit aufsich?

Band 2:
Im zweiten Teil geht es um Tighe, den man schon im ersten Band kennenlernt. Tighe wurde die Hälfte seiner Seele geraubt. Sein böser Klon macht jagd auf Menschen, dieser ist schon als Serienmörder bekannt. Die FBI-Agentin Delaney Randell bearbeitet den Fall. Als sie einmal den Klon von Tighe dazwischen funkt, sieht sie sein Gesicht und wird von ihm gebissen. So denkt Delaney natürlich, dass Tighe der Serienkiller ist. Aber das ist nicht das einzigst neue, denn ab sofort, sieht sie in ihrem Kopf, wo der Mörder als nächstes zuschlägt...

Band 3:
Die Hexe Skye soll im Auftrag des bösen Zauberers Birki den Gestaltwandler Paenther entführen, da seine magische Energie zur Befreiung der Dämonen genutzt werden soll. Doch Skye macht das alles nicht freiwillig, der Zauberer hat sie im Griff und übt auch seine Macht auf sie aus. Paenther fühlt sich trotz des Folters zu Skye hingezogen, als der Gestaltwandler erkennt, dass auch Syke gezwungen wird ihn zu nötigen, schlägt er vor zu fliehen.

Meinung:
Puhhh, ich habe wirklich lange überlegt, wie ich diese Rezesion beginnen soll. Es ist wirklich gar nicht so leicht. Obwohl sich der Klappentext  unglaublich gut anhört, so bin ich mit relativ großen Hoffnungen und Wünschen an das Buch bzw die Reihe gegangen. Ich hatte gehofft eine ähnliche Geschichte wie Black Dagger vorzufinden, dass es nicht so gut wird die BD war mir von Anfang an klar, denn das ist fast unmöglich. Doch schon nach der ersten Hälfte des ersten Bandes war ich enttäuscht.
Für mich sind die Charaktere einfach nur verwirrend. Vielleicht liegt es daran, dass die verschiedenen Charaktere dem Leser gar nicht richtig vorgestellt werden. Man kommt in eine neue Welt und weiß gar nichts über sie. Ich hätte mir gewünscht, dass man nach den ersten Kapiteln einen groben Überblick über das ganze Geschehen, das Haus, die Protagonisten bekommt, aber das ist nicht wirklich der Fall. 

Für mich sind die Protagonisten einfach nur blass, anfangs hatte ich noch Hoffnung, dass Kara aus Band 1, eine starke Frau ist, die weiß was sie will. Doch mit der Zeit wurde auch das immer schwächer.
In den Büchern baut sich keine Spannung auf, sodass man als Leser wirklich nur genervt ist. Man will, dass endlich etwas passiert, dass einen mitreist und nicht, dass man denkt, oh Gott *fremdschämen*. 

Ich muss auch gestehen, dass ich am Ende nur noch die Seiten überflogen habe. Es war mir einfach zu langweilig, zu viel gerede. Kurz und knapp ich war genervt.

In vielen (negativen)  'alte' Rezensionen, von den einzelnen Bänden steht, dass es zu viele Sexszenen gibt. Das kann ich vollkommen unterschreiben. Die Progatonisten bekommen fast in jedem bzw in jedem zweiten Kapitel einen Orgasmus, welcher nichteinmal hmmm 'schön', 'romantisch', 'erotisch' dargestellt wird. Man denkt sich als Leser nur 'HÄ? Warum?'. Es ist einfach total, hmm lächerlich ist der falsche Ausdruck, aber es passt Null in diese Szene(n). Ich lese gerne 'Young-Adult-Bücher' aber ehrlich hier kann ich nur den Kopf schütteln.

Die Idee der Geschichte hat mir gefallen, aber der Schreibstil, die Protagonisten, kurz gesagt alles drumherum hat mir nicht zugesagt. Normalerweise sage ich nie, dass ich das Buch keinem empfehle, denn vieles hängt auch mit dem Lese-Geschmack zusammen, aber hier sage ich mit gutem Gewissen, lasst lieber die Finger davon. Wenn euch der Klappentext trotzdem überzeugt und ihr selbst herausfinden wollt, ob euch das Buch begeistern wird, lest bzw. kauft euch ersteinmal Band 1 und nicht gleich alle drei Bände in einem. Denn die Bände sind von der Art her sehr ähnlich. Leider gibt es von mir nur 1 von 5 Cupcakes.
Einen lieben Dank geht an 'NetGalley' und 'LYX-Verlag' die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Kommentare:

  1. Huhu Lena,
    hm... ich muss sagen, dass mich der Klappentext jetzt auch sehr angesprochen hätte. Gerade die Sache mit den Gestaltwandlern und das offene Ende von deiner Inhaltsangabe haben mich hier neugierig werden lassen. Deine Kritikpunkte kann ich jedoch nachvollziehen und ich bin froh,dass du hier so ehrlich warst.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      ich habe mich auch auf das Buch gefreut. Denn die Geschichte an sich ist nicht schlecht. Aber die Umsetzung ist leider nicht meins. Ich glaube auch nicht, dass es ein Buch für dich wäre.

      Liebe Grüße,
      Lena

      Löschen