Freitag, 28. April 2017

Kurzmeinung: Das Reich der sieben Höfe-Dornen und Rosen


Das Reich der sieben Höfe-Dornen und Rosen
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv

Hardcover: 18,95€
gibt es auch als ebook 14,99€
Seiten 475
[genauere Information]




Klappentext:
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

 
Meinung:
Ich war wirklich gespannt auf dieses Buch, denn überall hat man nur positives gehört. Ich muss gestehen, dass ich bisher noch kein Buch der Autorin gelesen habe.

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, es sieht mystisch und geheimnisvoll aus. Schon allein deswegen musste ich das Buch lesen. 

Ich war wirklich überrascht, wie gut mir der Schreibstil der Autorin in diesem Buch zugesagt hat. Die Geschichte hat etwas von dem Märchen 'Die schöne und das Biest', aber wirklich nur einen Hauch und genau das hat mir so gut gefallen. Denn so hat das Buch 'Das Reich der sieben Höfe' noch seine ganz eigenen Hintergründe und seinen eigenen Verlauf.
Wenn man einmal mit dem Buch begonnen hat, kann man nicht mehr aufhören, denn man will unbedingt wissen, wie es Feyre ergeht, besonders in der ihr fremden Welt. Man ist gespannt, was Feyre alles erlebt, als Leser fiebert man richtig mit der Protagonistin mit. Auch einige andere Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Doch irgendwann kam der Moment, in dem das Buch etwas laaaang wurde. Das ist etwas Schade, denn ansich ist das Buch echt TOP.

Ein wirklich gelungener Auftakt einer Fantasy-Reihe, die ich definitiv weiter verfolgen werde. Ich bin schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band weiter geht. Was passieren wir und wen man genauer kennen lernen wird. Ich freue mich schon! 4 von 5 Cupcakes.


Kommentare:

  1. Hallo Lena,
    ach, ich freue mich, dass dir die "Das Reich der sieben Höfe" so gefallen hat :o) Ich finde die Geschichte hatte alles, was ein guter Fantasyroman braucht: Ein komplexer Plot, ein neuer und sehr interessanter Weltenentwurf, etwas märchenhaftes und einzigartige Charaktere.

    Mich würde jetzt natürlich sehr interessieren, welchen der männlichen Charaktere du am meisten ins Herz geschlossen hast. Ich konnte mich nicht entscheiden. Jeder gefiel mir auf seine Art sehr <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lena,
    der eigenen Hintergrund hat mir auch gefallen. Am Anfang erkennt man noch parallele, doch mit der Zeit wird die Geschichte immer eigenständiger.

    Für mich gab es zum Glück keine Längen, dies haben aber schon ein paar Leserinnen angesprochen, wenn ich mich aus den Rezis richtig entsinne.

    Bin auch schon sehr gespannt auf Band 2 und bis August ist es zum Glück nicht mehr so lange^^

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen