Donnerstag, 6. Juli 2017

Rezension: Nothing Like Us

Nothing Like Us
Upper East Side
Band 1
Autorin: Kim Nina Ocker
Verlag: LXY digital 
ebook 
6,99€
[genauere Information





 
Klappentext:
Sie kam nach New York, um ihren Traum zu leben.

Doch dort findet sie so viel mehr ...

Die 19-jährige Lena Winter kann ihr Glück kaum fassen: Sie hat einen Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residences ergattert - eines der größten und angesehensten 5-Sterne-Hotels in New York. Doch statt den Köchen und Pâttisieren bei der Arbeit zuzuschauen oder gar zur Hand zu gehen, muss sie an ihrem ersten Tag im Hotel den Hof fegen und Wäschekammern aufräumen. Das hatte sie sich eigentlich anders vorgestellt. Zumal ihr dann auch noch ein anderer Praktikant zur Seite gestellt wird, der zwar unverschämt attraktiv ist, dessen überhebliche Art sie aber vom ersten Moment an in den Wahnsinn treibt. Was sie nicht ahnt: Der Mann, den sie soeben zum Bodenfegen verdonnert hat, ist niemand anders als Sander West, der Sohn und Erbe des milliardenschweren Besitzers der WEST-Hotelkette. Doch Sander ist so fasziniert von der schlagfertigen und ehrgeizigen jungen Frau, dass er das Missverständnis nicht aufklärt. Schon bald knistert es heftig zwischen den beiden. Aber was geschieht, wenn Lena die Wahrheit erfährt?

 

Um was geht es?
Lena konnte einen sehr begehrten Parktikumsplatz im West Hotel & Residence als Pattisiere ergattert. Doch als sie in den USA ankommt ist ihr Arbeitsablauf anders, wie sie sich es erhofft hat. Anstatt in der Küche zu stehen, muss sie Wäsche waschen und den Hof kehren. Das hat sich Lena ganz anders vorgestellt. Sie wusste zwar, dass sie nicht gleich die wichtigsten Aufgaben erledigen darf, aber dennoch hat sie sich mehr erhofft.
Als sie dann noch einen weiteren Auszubildenen kennenlernt, der ebenfalls nur als billige Arbeitskraft angesehen wird, muss sie sich bei ihm ersten ausreden. Was Lena allerdings nicht weiß, dass dieser gutaussehnde Kerl der Sohn des Hotelbesitzers ist.


Meinung:
Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Ich hatte gehofft, dass es eine lustige und unterhaltsame Geschichte wird.

Der Beginn des Buches ist recht unterhaltsam. Der Schreibstil ist locker und nicht kompliziert. Doch mit der Zeit wurde es immer langweiliger. Es ist einfach nicht wirklich etwas spannendes passiert, was mich überrascht bzw beeindruckt hätte. 

Für mich als Leserin hat sich das Buch einfach nur gezogen. Es ist eigentlich nur das passiert, was man eben im Klappentext lesen kann. Ich hatte gehofft, dass die Geschichte eben mit etwas pepp oder packend erzählt wurde. Aber leider konnte mich die Autorin nicht mit dem Buch in den Bann ziehen. Auch die Protagonisten konnte mich nicht überzeugen, zu Beginn der Geschichte waren sie mir sympathisch, doch mit der Zeit wurde sie für mich immer blasser und uninteressanter.

Für mich ist es leider kein Buch, ich hatte mir hm jetzt nicht unbedingt mehr erhofft, es ist definitv das, was im Klappentext steht. Aber ich hatte es mir anders vorgestellt, mit mehr witz, mehr pepp, einfach anders.

Dem Buch gebe ich 2 von 5 Cupcakes, da mich das Buch allerdings nicht packen konnte. Es hat mir einfach etwas gefehlt.  

 

Vielen Dank an netgalley und Lyx.digital, dir mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine Meinung wurde dadurch nicht verfälscht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen