Samstag, 28. März 2015

Hourglass-Die Stunde der Zeitreisende

Autorin: Myra McEntire
12,99€ (Boschiert)
5,99€ e-book
Seiten: 348
Goldmann Verlag


Klapptext:
Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft

Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.

Meinung:
Auf dieses Buch bin ich durch unsere Aktion 'My favorite book needs a friend' aufmerksam geworden. Ilona hat es mir empfohlen, da mir das Buch Poison Princess so gut gefallen hat. Ich muss sagen, ihr Vorschlag war ein Volltreffer, denn das Buch hat mir auch super gefallen. ;)



Das Cover ist wirklich schön, es erinnert mich durch die Schmetterlinge an den Frühling und den Sommer. Da es ja langsam wieder wärmer wird, hat es also perfekt gepasst. ;)


Kurz bevor Emersons Eltern sterben, entwickelt sie eine Fähigkeit, sie sieht Geister aus einer anderen Zeit. Alle denken sie ist verrückt, auch sie weiß nicht wieso, weshalb, warum. Nach dem Tod ihrer Eltern zieht sie zu ihrem älteren Bruder Thomas, der ihr unbedingt helfen will. Dadrucht tritt Michael in Emersons leben, er will ihr helfen und gleichzeitig auch ihre Hilfe. Aber das was Michael vor hat, ist nicht ungefährlich beide schweben in großer Gefahr. 


Das Buch ist hat einen flüssigen Schreibstil, ich konnte es gar nicht weg legen und habe es an einem Tag gelesen. Man will einfach wissen was passiert und wie die Geschichte zu ende geht. Es ist zwar nicht durchgehend spannend geschrieben, aber dennoch muss man einfach weiter lesen, da es einen so schönen Lesefluss hat. 

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, nur hätten es ruhig ein paar mehr Zeitreisen sein können. Denn schließlich geht es ja um Zeitreise. Auch die Charaktere waren gut, Michael war der mysteriöse gut aussehende Typ und Emerson das verrückte, schüchterne unscheinbare Mädchen. Also werden die Klischees erfüllt. ;)

Für Leute die Geschichten über Zeitreisende lieben, ist es quasi ein muss.;)
Ich gebe dem ersten Band 4 von 5 Cupcakes, obwohl es immer recht Spannend war, die Charaktere und die Handlung toll sind, hat mir etwas gefehlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen