Montag, 6. April 2015

The gifted: Vergiss mein nicht

The gifted: Vergiss mein nicht
Band 1
Autorin: Jennifer Lynn Barnes
Verlag: cbt
Seiten: 320
7,99€
[hier]

Klapptext:
Die 17-jährige Cassie hat eine ganz besondere Gabe: Sie kann die Persönlichkeit wildfremder Menschen »lesen«. Als das FBI sie deshalb als Profilerin rekrutiert, willigt sie sofort ein – bietet sich damit doch die Chance, den Cold Case ihrer Mutter wieder aufzunehmen. Doch kaum hat das Training mit vier weiteren ebenso begabten Jugendlichen begonnen, gerät Cassie ins Fadenkreuz eines Serienkillers – mit dem gleichen Mordmuster wie beim blutigen Verschwinden ihrer Mutter! Jetzt beginnt ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel, bei dem das junge Team an die Grenzen seiner Fähigkeiten gehen muss, um zu überleben. Doch dann nimmt der Fall eine überraschende Wendung ...


Meinung:
Nachdem ihre Mutter spurlos verschwunden ist, zieht Cassie zur Familie ihres Vaters. Dort wird sie vom FBI angesprochen, da diese herausgefunden haben, dass Cassie eine besondere Gabe hat, sie kann die Persönlichkeit von Menschen bestimmen. Das FBI möchte Cassie in ein spezielles Programm für "begabte" Jugendliche stecken. Das ist Cassies Chance herauszufinden, was mit ihrer Mutter passiert ist, ob sie vielleicht sogar ermordet wurde oder nicht...
Zuersteinmal muss man sich im klarem sein, dass es sich bei dem Buch um ein Jugendbuch handelt. Also keine zu komplizierte Handlung. Es ist ein Buch, dass man super schnell lesen kann, da es toll und flüssig geschrieben wurde, es enthält keine komplizierten und überflüssigen Erklärungen. Trotzdem dauert es etwas bis die Geschichte in fahrt kommt, da der Leser ersteinmal verstehen muss was es mit dieses Programm eigentlich auf sich hat. Zum Ende hin wird das Buch immer spannender und es nimmt eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet hätte. Denn ich hatte die ganze Zeit eine andere Person in verdacht. Aber genau das ist ja das tolle, wenn man in die Irre geführt wird. Was besseres kann dem Autor gar nicht passieren. ;)
Die Charaktere waren auch total angenehm, wie Jugendliche eben sind. Cassie ist mir gleich sympathisch gewesen, anfangs dachte ich sie ist ein schüchternes Mädchen, aber mit der Zeit wurde sie immer
vorlauter und frecher, was mir gefiel. Auch die anderen Jugendlichen waren mir alle sympathisch, die beiden Jungs Michael und Dean können sich nicht leiden, Sloane Cassie's Zimmergenossin und Lia die beste Lügnerin die das FBI Programm zu bieten hat.
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Cupcakes. Da es für ein Jugendbuch wirklich toll war. Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne 'The Mentalist' oder ähnliche Serien verfolgen. Das es ein passendes Buch für erwachsene ist bezweifel ich. Es gibt zwar Jugendbücher, die man auch als Erwachsener super lesen kann, aber das ist ein Buch, dass eher nur für Jugendliche geschrieben wurde.


Kommentare:

  1. Das Buch steht schon eine Weile auf meiner Wunschliste. Mal sehen wann es mal ins Regal wandert:)
    Schöne Rezi.

    Teddy<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ein wirklich tolles Jugendbuch. Der zweite Band ist ja vorkurzem erschienen und erscheint demnächst. ;)

      LG
      Lena

      Löschen