Mittwoch, 6. Juli 2016

Rezension: Keine Verpflichtungen, nur Liebe



Dare to Love
Keine Verpflichtungen, nur Liebe
Band 4
Autorin: Carly Phillips
Verlag: Heyne
256 Seiten
9,99€

Klappentext:
Decklan Dare weiß, wie es ist, mit einem Schlag einen geliebten Menschen zu verlieren. Deswegen ist es ihm wichtig, in allen Lebensbereichen die Kontrolle zu behalten. Amanda Collins genießt die Freiheit, die ihre zwanglosen Treffen bieten. Decklan fasst zuerst Vertrauen, doch kann er Amanda vergeben, als er hinter ihr Geheimnis kommt? Oder wird er wieder Mauern um sich errichten, bevor sie ihm alles erklären kann?
 


Um was geht es?
In diesem Band geht es diesmal um Decklan Dare und Amanda, sie lernen sich in einem (Sex-)Club kennen. Für beide ist es die perfekte Lösung, denn sie genießen ihre Freiheit. Doch für Decklan entwickelt es sich schnell zu mehr, er ist von Amanda total verzaubert.  Aber Amanda ist noch nicht soweit, sie muss noch einiges in ihrem Privatleben klären. Das geht alles nicht so einfach wie sie es sich vorstellt, was passiert wenn Decklan doch hinter ihr kleines Geheimnis kommt? Wird er ihr verzeihen können?


Meinung:
Erst einmal muss ich sagen, dass ich schon sehr viele Bücher der Autorin (Carly Phillips) gelesen habe. Die ersten beiden Bände der Reihe finde ich toll, doch schon der dritte Band hatte seine Schwächen, und auch dieser (Band 4) konnte mich nicht überzeugen.
Die Charaktere sind nicht ausdrucksstark genug, langweilig und einfach nur total naiv. So würde wirklich kaum ein Mensch handeln. Ich kann das Verhalten so gut wie nie nachvollziehen. Klar es ist eine fiktive Geschichte, aber rein gar nicht glaubwürdig.
Der Schreibstil ist stockend, mir kommt es so vor als würde man gar nicht wirklich vorankommen. Man liest und liest und liest, aber irgendwie passiert nichts. Dennoch wird es ab der Hälfte des Buches langsam besser.
Ich glaube, ich werde diese Reihe nicht weiter verfolgen, denn für mich war dieses Buch wieder ein Flop. Obwohl mir die älteren Bücher der Autorin unglaublich gut gefallen.
 
Leider nur 2 von 5 Cupcakes, schlecht ausgearbeitete Charaktere, kaum Handlung und das Verhalten der Protagonisten ist nicht nachvollziehbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen