Freitag, 1. Juli 2016

Rezension: Kissed


Dieses Buch habe ich wieder mit der Lieben Lisa von Lisa's Büchereck gelesen, wir beide waren nicht wirklich überzeugt von diesem Buch und haben es abgebrochen. (Ca. die Hälfte des Buches)

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/kissed-9783833900211_xxl.jpg
Kissed
Alex Flinn
Band 2
368 Seiten
Bastei Lübbe (Baumhaus)
Gebundene Ausgabe 12,99€

Klappentext:
Der 17-jährige Johnny arbeitet in den Ferien im Schusterladen eines Hotels in Miami. Er glaubt, das langweiligste Leben überhaupt zu führen und ist sich sicher, dass er bis an sein Lebensende Schuhe reparieren wird. Heimlich träumt er aber davon, ein international bekannter Schuhdesigner zu werden. Als eines Tages die schöne Prinzessin Victoriana in dem Hotel absteigt, scheint sich das Blatt zu wenden. Sie bittet Johnny um Hilfe bei der Suche nach ihrem Bruder, Prinz Philippe, der von einer bösen Hexe in einen Frosch verwandelt wurde. Johnny hält Victoriana zunächst für verrückt und glaubt ihr kein Wort - bis sie ihm zwei magische Geschenke übergibt, die ihm bei der Suche nach dem verzauberten Prinz helfen sollen. Johnny macht sich auf den Weg, um den entführten Frosch zu retten - und erhält unerwartet Hilfe von seiner besten Freundin Meg ...


Um was geht es?

Im zweiten Band geht es um Johnny, dieser muss im Schuhladen seiner Familie arbeiten, da seine Mutter sich keinen Angestellten leisten kann. Dieser Laden befindet sich in einem Luxus-Hotel, die meisten Kunden sind hochnäsige Geschäftsleute, die Markenschuhe tragen und immer wieder kurz vor knapp Hilfe brauchen. Aber sein eigentlicher Wunsch ist es, eigene Schuhe zu designen. Doch wirklich viel Hoffnung hat er da nicht.



Seine beste Freundin Meg, arbeitet neben dem Schuhgeschäft in einem Café ihrer Eltern. Sie ist die einzigste, die bisher seine Schuhkreationen sehen durfte.

Als dann eine wunderschöne Prinzessin im Hotel eincheckt, wittert Johnny darin seine Chance. Auch die Prinzessin Victoriana hat eine Bitte an Johnny, er soll nach ihren Bruder Philippe finden. Der vor einiger Zeit von einer Hexe verzaubert wurde. Doch Johnny ist anfangs etwas skeptisch ob sie sich doch nur über ihn lustig macht, aber was dann passiert,...

Meinung:
Puuuhhhh, ich weiß gar nicht wie ich beginnen soll. Schon den Anfang finde ich etwas seltsam. Ich wusste nicht was ich davon halten sollte.  Schon allein der Akzent der Prinzessin hat mich genervt. Klar kann man das normalerweise 'überlesen'/'ausblenden' aber trotzdem hat es mich total gestört.

Außerdem war irgendwie alles viel zu viel. Im ersten Band ging es um das Märchen 'Die Schöne und das Biest', in diesem dachte ich 'Froschkönig'. Was ja auch stimmt, denn das Hauptmärchen, ist durchaus 'Der Froschkönig', allerdings gibt es noch einige andere die in dieses Buch integriert werden. Und das war einfach viel zu viel! Ich war total verwirrt und wusste manchmal gar nicht mehr was es nun eigentlich auf sich hat. Von den vielen Märchen war ich einfach nur überfordert. Vor allem da ich so gut wie kein anderes Märchen, außer 'Der Froschkönig' kenne.

Der Schreibstil konnte mich auch nicht überzeugen, der Anfang war auch ziemlich schleppend und im Mittelteil wurde es meiner Meinung nach noch schlimmer, da ich persönlich einfach total überfordert war. Mich konnte die Geschichte von Anfang an nicht überzeugen, es hat mich einfach nicht mitreisen können, was definitiv an den langweiligen Charakteren lag. Johnny ist einfach wie eine Schlaftablette lahm, langsam...

Die meiste Zeit wird nur geredet und geredet ohne dass etwas passiert. Nach knapp 150 Seiten, war ich total genervt und war durch die vielen Märchen verwirrt, sodass ich das Buch abgebrochen habe.

Auch Lisa hat das Buch nicht beendet, was ihre Gründe sind könnt ihr in ihrer Rezension nachlesen.







Habt ihr die Bücher schon gelesen? Lohnt sich Band 3? Was haltet ihr überhaupt von 'neu' erzählten Märchen?


1 Kommentar:

  1. Oh ja es war sooooo schlecht. Meine Rezi folgt am Montag oder Dienstag.

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen