Montag, 8. Juni 2015

Engelssturm 3 - Azrael

Engelssturm Azrael
Band 3
Verlag: Heyne
Autorin: Heather Killough-Walden
400 Seiten
Taschenbuch
9,99€
[hier]

Engelssturm:
Uriel
Gabriel


Klapptext:
Als Azrael, ehemaliger Todesengel und umjubelter Sänger einer Rockband, auf der Hochzeit seines Bruders Gabriel der schönen Sophie Bryce begegnet, ist es um ihn geschehen: Sie ist sein Sternenengel, nach dem er zweitausend Jahre gesucht hat. Doch kaum hat er seine Seelengefährtin gefunden, wird die Beziehung der beiden auch schon auf die Probe gestellt, denn finstere Mächte haben es auf Sophie abgesehen. Azrael ist bereit, seine wahre Liebe zu beschützen – auch wenn das bedeutet, dass er die Dämonen in sich entfesseln muss ...
 

 
Meinung:
Azrael ist der dritte von vier Erzengeln, der vor 2000 Jahren auf die Erde gelangt ist. Er und seine Brüder sind den 4 Sternenengeln gefolgt, die auf die Erde verbannt wurden. Nun sind Azrael und sein Bruder Michael immernoch auf der Suche nach ihren Sternenengeln. Uriel und Gabriel haben ihre beiden Frauen schon gefunden. Doch auf der Hochzeit von Azraels Bruder Gabriel ist sich Az ziemlich sicher, seinen langersehnten Sternenegnel gefunden zu haben. Sophie, die beste Freundin der Braut. Um Sophie von ihren Fähigkeiten und ihrer Bestimmung zu überzeugen braucht Az viel Geduld. Es wird nicht einfach für ihn, vorallem wollen manche (Feinde) versuchen, sein Glück zu zerstören.

Sophie ist der dritte Sternenengel, der von den Erzengeln aufgespührt wird, sie weiß nichts von ihrer Besonderheit. Sie ist in der Lage das Wetter und Gegenstände zu beeinflussen (Thelepatie). Der dritte Sternenengel wurde schon oft mit dem Tod konfrontiert und hatte kein leichtes Leben, besonder keine leichte Kindheit.
Azrael ist der Todesengel und der erste und somit älteste Vampir der Welt. Er ist der so genannte König der Vampiere.



Der Beginn des Buches hat mir besonders gefallen, die Geschichte geht vom zweiten Buch nahtlos im dritten Buch weiter. Denn Sophie und Az lernen sich schon am Ende des zweiten Bandes kennen. Obwohl sich die beiden schon das 'ganze Buch kennen' kommen die Gefühle und Emotionen sehr spät auf! Das war wirklich sehr schade und es hat mich auch richtig genervt. Es wurde immer nur drum herum geredet... Man hätte den Mittelteil viel kürzer fassen können, denn das ganze hin und her war mit der Zeit wirklich langweilig. Besonders haben mich die vielen Sichtweisen gestört (die es auch schon im zweiten Band gab). Man erfährt Perspektiven die eigentlich wirklich überflüssig sind. Denn durch die vielen Informationen kann man sich nicht auf das wesentliche konzentrieren, die Beziehung zwischen Sophie und Azrael. So wird das, um was es eigentlich in diesem Buch geht in den Hintergrund gestellt. 

Deswegen kann ich dem Buch nur 3 von 5 Cupcakes geben. Ich hoffe, dass der vierte Band wieder besser wird, denn von Band 1 war ich total begeistert. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen