Dienstag, 15. März 2016

Rezension: Infernale

Infernale
Band 1
Autorin: Sophie Jordan
Verlag: cbj audio
ca. 6 1/2 Stunden
19,99€ audioCD
gebundene Ausgabe 17,95€


Klappentext:
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 


Um was geht es?
Die Hauptportagonistin ist Davy, deren Leben bisher perfekt war. Sie hat eine tolle Familie, lebt in einem schönen Haus, bekommt in der Schule super Noten und ihre Leidenschaft ist die Musik. Schon seit sie ein kleines Mädchen ist, lebt sie für die Musik. Sie kann mehrere Instrumente spielen und singen. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig. Als die Ergebnisse der HTS. Tests, entwertet und Davy positiv getestet wurde. Denn positiv auf HTS getestete Leute haben das Mördergen. Sie werden sozusagen von der Menschenwelt verstoßen. Keiner will etwas mit ihnen zu tun haben, denn die Leute haben angst vor ihnen. Schließlich besitzt jeder schlimme Tatverdächtige dieses spezielle Gen.
Das alles stellt Davy Leben vollkommen auf den Kopf. Sie muss die Schule wechseln und ihre Freunde verhalten sich seltsam ihr gegenüber. Nur ihr Freund Zac steht zu ihr oder nicht?
In ihrer neuen Schule gibt es noch mehr Träger des HTS. Einer von ihnen hat sogar eine Markierung. Dies alles bedeutet, dass er schonmal durch Gewalt aufgefallen ist. Davy ist der Meinung, dass das alles gar nicht wahr sein kann. Alles muss ein Fehler sein. Es kann doch nicht sein, dass sie das Mördergen besitzt. Sie hatte noch nie das Bedürfnis von Gewalt verspürt, sie könnte doch nie jemandem etwas antun?! Warum will keiner wahr haben, dass das alles nur ein Missverständnis sein kann?


Meinung:
Der Anfang des Hörbuches war für mich etwas schwierig, ich war mir nicht sicher, wohin die Geschichte hinausführen wird. Aber ab der zweiten CD war ich total gefesselt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören das Hörbuch zu hören, denn nachdem die Geschichte an fahrt aufgenommen hat, wurden die Action-Szenen immer häufiger, was das ganze Buch natürlich total packend macht.

Außerdem finde ich das Thema wirklich toll, ich bin gespannt was die Autorin noch aus dieser Reihe macht. Ich kann es kaum abwarten das nächste Buch in den Händen zu halten.

Dem ersten Band gebe ich 4,5 von 5 Cupcakes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen