Sonntag, 12. Juli 2015

Die Feenjägerin

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51tkskhWRoL._SX325_BO1,204,203,200_.jpg
Die Feenjägerin
Autorin: Elizabeth May
Verlag: Heyne
Seiten: 400
Taschenbuch
13,99€

[hier]

Klappentext:
Schön, talentiert und tödlich – Aileana Kameron hat nur ein Ziel: die Feen, die ihre Mutter getötet haben, zur Strecke zu bringen

Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...


Meinung:
Anfangs war ich von dem Buch 'Die Feenjägerin' etwas enttäuscht. Von Bücher, bei denen ein großer hype gemacht wurde verlange ich irgendwie ZU viel. Kennt ihr das? Geht es euch manchmal genauso?
Ich will sofort von dem Buch begeistert sein. Vorallem da ich bei dieser Hitze irgendwie eine Leseflaute hatte, brauchte ich ein Buch, das mich total mitreist. Da kam mir 'Die Feenjägerin' gerade recht. Denn nach den ersten drei Kapiteln war das Buch gar nicht mehr so schlecht und nach dem 7 Kapitel war ich total gefesselt und konnte kaum noch aufhören, das Buch zu lesen. 


Aileana's Mutter ist ermordet worden und sie will den Mörder ihrer Mutter finden. Durch eine besondere Distel ist Aileana in der Lage Feen zu sehen. Mit dieser Hilfe will sie den Mörder ihrer Mutter finden. Sie bekommt auch noch Unterstützung von Kiarans, er zeigt ihr wie man richtig gegen Feen kämpft, verteidigt und wie man sie tötet. Denn Kiarans ist selber ein Daoine Sith (eine gesellige Fee).
Eines Tages begeht Aileana einen großen Fehler, sie tötet eine Fee ohne das Kiarans anwesend ist, so kann er nicht behaupten, dass er der Mörder der Fee ist. Dadurch begibt sich Aileana in große Gefahr.
Doch von all diesen Abenteuern weiß ihr Vater nichts, der sie endlich verheiraten will. Und wäre das nicht alles schon viel genug, taucht auch noch Gavins auf, der Bruder ihrer besten Freundin.


Aileana hat sich nach dem Tod ihrer Mutter total verändert Früher war sie einfach nur eine Lady mit einem einflussreichen Vater. Doch jetzt hat sie ein Geheimnis, das nicht mal ihre beste Freundin kennt. Aileana ist ein Mädchen, das sich nicht davor scheut mit den wildesten Kreaturen zu kämpfen und Feen zu töten. Denn sie will Gerechtigkeit.
Mit der Zeit versteht man sie immer besser, man kann ich richtig in ihre Lage hineinversetzen.

Dem Buch gebe ich 4 von 5 Cupcakes, denn der Anfang des Buches war doch etwas seltsam, ich habe eben mit etwas komplett anderem gerechnet.

Kommentare:

  1. Hallo Lena,
    schön, dass es dir dann doch noch gefallen hat.Ich gehöre zu denen, die es richtig richtig gut fanden und freue mich schon sehr auf Band 2 :)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich bin auch schon auf den nächsten Band gespannt.

      Liebe Grüße,
      Lena

      Löschen
  2. Hi Lena,
    ich fand die Feenjägerin richtig klasse. Den Tipp zu dem Buch habe ich von Tanja (Weinlachgummi) erhalten ;o) Besonders gefiel mir hier, wie sich die Autorin mit den Feen auseinandergesetzt hat. Sie waren so individuell und so böse. Auch der kleine Kobold aus dem Schrank konnte mich überzeugen. Die Spannung stimmte. Für mich war dieses Buch wirklich ein Lesehighlight in diesem Jahr.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      anfangs war ich von diesem Buch etwas enttäuscht. Da es irgendwie nicht wirklich Feen gab. :D
      Aber mit der Zeit hat sich das ja geändert.

      LG
      Lena

      Löschen