Donnerstag, 16. Juli 2015

Elfenkuss

Elfenkuss
Band 1
Autorin: Aprilynne Pike
Verlag: cbj
Taschenbuch
8,99
Seiten: 368

[hier]

Klappentext:
Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …



Meinung:
Laurel ist mit ihren Eltern umgezogen und muss zum ersten Mal auf eine öffentliche Schule, was für sie eine totale Umstellung ist.
Laurel denkt, sie sei ein ganz normales Mädchen, aber das ist sie ganz und gar nicht. Denn sie ist eine Elfe, die zu den Menschen gesannt wurde um die Elfenwelt zu beschützen. Auf ihrer neuen Schule, der Highschool, fühlt sie sich überhaupt nicht wohl, es ist alles viel zu laut zu dunkel und es gibt viel zu viele Jugendliche. Doch zum Glück lernt Laurel David kennen und beide verstehen sich super. Gemeinsam versuchen sie Laurels Geheimnis zu lüften. Denn seit einigen Tagen hat Laurel einen seltsamen Knubbel am Rücken und Laurel versteht die Welt nicht mehr. Dann taucht auch noch plötzlich der bezaubernde Tamanin auf. 


Mir hat das Buch eigentlich recht gut gefallen, die Idee der Geschichte finde ich richtig super. Ein Mädchen, dass von ihrer Begabung nichts weiß muss die Elfenwelt 'retten' und mit ihrem neuem 'Ich' zurecht kommen.
Nur an manchen Stellen ging es mir irgendwie etwas zu schnell, man hätte alles etwas mehr ausschmücken können, besser beschreiben,... . Ich war mir auch nie sicher was jetzt eigentlich genau zwischen Laurel und David ist, mir haben eindeutig klare Anzeichen und Gefühle gefehlt. Deswegen konnte ich mich auch nicht immer in Laurel hineinversetzten, ich hätte mir irgendwie etwas mehr Klarheit gewünscht. Was mir auch noch gefehlt hat war die Spannung, vorallem gegen Ende gab es unerwartete Situationen aus denen man wirklich mehr hätte machen können.

Dennoch kann man das Buch super schnell lesen und ich bin auch schon auf die anderen Bände gespannt.
Das Cover gefällt mir richtig gut, es sieht so erfrischend und natürlich aus!
Ich habe auch öfters gelesen, dass viele diese Bücher wie Twilight 'beschreiben' was ich eigentlich nicht wirklich nachvollziehen kann. Nur weil es zwei Jungs in Laurels Leben gibt? Hmm naja, außerdem merkt man auch, dass das Buch eher für Jugendliche geschrieben wurde.

Ich gebe dem Buch 3 von 5 Cupcakes, da ich glaube in den folgenden Bänden passiert 'mehr'. Nur wann ich die Bücher lesen werde weiß ich noch nicht, denn es ist (bisher) keine Reihe bei der ich gleich die Folgebände lesen muss.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Tolle Rezension! Das Buch liegt jetzt schon seit 3 Jahren auf meinem SuB, obwohl ich Elfen/Feen eigentlich richtig cool finde :D
    Ich habe sogar schon die ganze Reihe hier stehen^^
    Hmm, irgendwie hört sich das Buch ja semi-gut an...
    Trotzdem freue ich mich immer noch drauf :D

    LG<3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      mich hat das Buch eigentlich auch schon immer angesprochen und endlich habe ich es gelesen.
      Man merkt eben das es für 'Kleinere/Jüngere' geschrieben wurde, aber trotzdem will ich die Reihe weiter lesen, denn ich kann mir vorstellen, dass da noch richtig gut werden kann.

      LG
      Lena

      Löschen