Freitag, 2. September 2016

2 Bücher - 2 Kurzmeinungen - 1 Highlight

Hallo Zusammen,
heute gibt es mal wieder zwei Kurzmeinungen zu Büchern, die ich vor kurzem gelesen habe.
Eines der beiden Bücher konnte mich wirklich überzeugen, es ist wirklich empfehlenswert!



London road

 London Road
Geheime Leidenschaft
Autorin: Samantha Young
Ullstein
Seiten: 512
Taschenbuch
9,99€

Klappentext:
Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum. 
Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?
  Nach dem großen Erfolg von »Dublin Street« der neue Bestseller von Samantha Young


Meinung:
Ahhhh, anfangs war ich mir nicht sicher, ob mir das Buch gefällt. Ich war wirklich skeptisch. Doch dann nahm die Geschichte ihren Lauf und mir hat sie super zugesagt. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Man kann das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Denn man will die ganze Zeit wissen wie es nun mit den beiden Protagonisten weiter geht.
Die Charaktere sind für mich alle perfekt. Klar, gibt es den ein oder anderen den man nicht ganz so mag, aber das gehört schließlich dazu. Die Geschichte, der Schreibstil und die Protagonisten machen das alles wieder gut.
Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen, es ist gefühlvoll, humorvoll und einfach nur liebenswert  4 von 5 Cupcakes.



_________________________________________________________________________________

Book of lies
 Book of lies
Autorin: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Hardcover
17,95€
400 Seiten


Klappentext:
 Quinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Großmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit ein Inferno los.

Meinung:

Anfangs hat mir das Buch wirklich gut gefallen, es hat mich etwas an ‚Lying Game‘ erinnert, dass mich damals auch überzeugen konnte. Doch mit der Zeit wurde es immer zäher. Es ging immer nur um das gleich und man kommt in der Handlung gar nicht richtig voran. Erst ab Seite 150 passiert wieder etwas. Auch das Ende war für mich nicht wirklich überraschend, klar gibt es ein paar Details die ich nicht schlecht finde, allerdings war das Grundprinzip, wie es endet, von vornherein klar. Ich hatte gehofft, die Autorin wird dann doch mit einem anderen Ende beeindrucken. Was mir vor allem nicht zugesagt hat, ist das Ende bzw. der Epilog, ich kann euch nicht sagen, was mir daran nicht gefällt, denn sonst würde ich spoilern. Aber es ist total 'ARGHHHHH'. Wer tut sowas? Einfach nur hinterhältig, ätzend,...

Das Buch konnte mich leider nicht ganz von sich überzeugen, da ich mit etwas anderem gerechnet habe, so bin ich doch etwas enttäuscht worden. Auch zu den Charakteren hatte ich keinen (emotionalen) Bezug. Dem Buch gebe ich 3 von 5 Cupcakes. Es ist ein gutes Durchschnittsbuch, das man lesen kann, aber nicht unbedingt muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen