Donnerstag, 8. September 2016

Reihenvorstellung: crazy in love

crazy in love
Gefährlich schön 
Gefährlich sexy
Autorin: Kim Karr
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Seiten:  384/ 384
je 9,99€
Taschbuch

Klappentext zu Band 1:
 Als Dahlia und River sich küssen, steht die Welt still. Kurz nach dem leidenschaftlichen Kuss ist Dahlia jedoch verschwunden. Was River nicht weiß: Dahlia ist vergeben und möchte ihren Freund Ben auf keinen Fall verlieren. Doch zwei Jahre später passiert genau das. Dahlia fällt in ein schwarzes Loch. Monatelang ist sie wie gelähmt. Bis sie den Auftrag erhält, Fotos von einem aufstrebenden jungen Sänger zu machen. River Wilde ist inzwischen ein umschwärmter Rockstar, aber den Kuss hat er nie vergessen … 
 Wenn ein Augenblick alles verändert ...





Cover/ Inhalt: 
Zuerst muss ich ersteinmal sagen, dass die Cover meiner Meinung nach nicht wirklich zum Inhalt passen. Sie sind zwar cool und passen, wie die beiden Bände auch klasse zusammen, aber für mich sehen die Cover eher so aus als würde das Buch um zwei Jugendliche von der Highschool oder vom  College handeln.
Das trifft auch die ersten 20 Seiten zu, denn die beiden Hauptprotagonisten lernen sich auf einer Halloweenfeier kennen. Doch Dahlia ist zu diesem Zeitpunkt mit ihrer Jugendliebe Ben zusammen. 5 Jahre später, treffen sich River und Dahlia wieder und einiges hat sich verändert. Mittlerweile ist River ein bekannter Rochstar und Dahlia soll ihn  interviewen.
Sie weiß sofort wer River ist, doch sie traut sich nicht ihn darauf anzusprechen, dass sie sich schoneinmal über den Weg gelaufen sind.
Auch River erkennt Dahlia wieder, doch in der zwischen Zeit ist einiges passiert.

Meinung:
Die Geschichte und der Inhalt der Bücher finde ich total toll. 

Es beinhaltet wirklich alles, es bringt einen zum Lachen und  zum Weinen. Die Autorin hat mit sehr viel Gefühl geschrieben.
Die Geschichte ist hauptsächlich aus der Sicht von Dahlia geschrieben, die letzten Kapitel werden aus der Sichtweise von River erzählt.
Man spürt auch die starke Verbindung die River und Dahlia habe, doch Dahlia kann es gar nicht glauben und will es lieber nicht wahr haben. Sie hat Angst wieder verlassen zu werden, denn in ihrer Vergangenheit ist viel passiert.


Was mich allerdings wirklich gestört hat war der ganze Alkoholkonsum, als wäre es das normalste der Welt ständig einen Martini zu schlürfen oder ähnliches. Die ganze Zeit wird etwas etwas an der Bar bestellt, obwohl es mitten am Tag ist. 

 Was für mich leider auch ein kleines Kriterium ist, dass man beide Bücher etwas kürzen und zu einem Buch zusammenpacken könnte. Denn es gibt in beiden Büchern ein paar Längen. bzw passiert hintereinander immer wieder das Gleiche. Was zwar nicht unbedingt langweilig ist, aber es ist und beleibt eben immer das Selbe.

Dennoch hat mich die Geschichte überzeugen und berühren können. Kleiner Tipp, wenn euch die Dulogie anspricht, kauft gleich beide Bücher! ;)
Dem Duo gebe ich 3 bis 4 Cupcakes.  

Kommentare:

  1. Huhu Lena,
    dein Buch klingt wirklich total interessant. Könnte wieder mal etwas für meine Wunschliste sein.

    Als ich deinen Kritikpunkt "Alkoholkonsum" gelesen habe, musste ich ein wenig schmunzeln. Tatsächlich scheint das ja derzeit ein wenig gängig zu sein (?) Ich habe vor kurzem die After-Reihe gelesen und da wurde auch extrem viel Alkohol getrunken.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      Stimmt jetzt wo du es sagst kann ich mich auch wieder an die 'after' Reihe erinnern. Da wurde auch viel getrunken.
      Ich finde wenn die Protagonisten auf einer Party sind o.ä. gar nicht so schlimm. Aber man muss es ja nicht maßlos übertreiben.
      Schon im echten leben kann ich sowas nicht nachvollziehen und wenn ich das dann noch in Büchern lese...

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen