Dienstag, 17. Mai 2016

Rezension: Black Dagger - Legacy Kuss der Dämmerung

Black Dagger
Legacy
Kuss der Dämmerung
Autorin: J.R. Ward
Verlag: Heyne
Taschenbuch
9,99€
Seiten: 512

Klappentext:
Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ...

Um was geht es?
In diesem Buch geht es um die Kriegerschule der Black –Dagger. Die Bruderschaft hat sich entschieden eine Schule zu gründen, in denen sie die besten und stärksten Vampire zu Kriegern ausbilden.
Doch um die geeigneten Vampire zu finden, müssen sie eine Aufnahmeprüfung bestehen, von der sie nichts wissen, wer es bis zum Ende schafft, wird in die Ausbildung aufgenommen. Auch Paradise hat sich dafür beworben, doch ihr Vater ist nicht wirklich begeistert davon, er hat Angst, seine Tochter zu verlieren. Doch Paradise will es zumindest versuchen und allen beweisen, dass auch Frauen kämpfen können.  Auch ihr bester Freund Peyton nimmt bei der Prüfung teil, außerdem sieht sie dort den umwerfenden Vampir Crage wieder, an den sie immer wieder denken musste, seit sie ihm zum ersten Mal gesehen hat. Doch was hat die Aufnahmeprüfung auf sich und was wird noch alles passieren?
Außerdem spielen Butch und Marissa eine große Rolle, die beiden Vampire kennt man schon aus der ‚alten‘ Black Dagger – Reihe.



Meinung:
Ich bin verliebt *_*. Oh ich liebe dieses Buch. Schon die ‚alte‘ Reihe hat mir super gefallen und ich kann euch wirklich empfehlen, die erste Reihe zu lesen, bevor ihr dieses Buch beginnt. Denn dort kommen wirklich so gut wie alle Personen der vorherigen Bücher vor. Was wirklich verwirrend sein kann, wenn man die vorherigen Bücher nicht gelesen hat. Denn manche Zusammenhänge kann man dann nicht so leicht verstehen und so kann man die Geschichte gar nicht genießen. Denn das Buch ist wirklich unglaublich gut.
Was mir besonders gut gefällt, man erfährt auch einiges über die Protagonisten der vorherigen Reihe, mehr wie ich dachte. Auch die neue Geschichte ist total interessant und spannend. Man liest das Buch aus vielen verschiedenen Sichtweisen, sodass es mehrere Geschichten sind, die am Ende dann doch eine ergeben, was total toll ist.

Der Schreibstil der Autorin ist Wahnsinn, man will das Buch gar nicht aus den Händen legen. Es ist wie eine Sucht… *_*

Ich kann euch das Buch, bzw die Bücher der Black-Dagger wirklich empfehlen. Obwohl ich damals auch keine Bücher über Vampire lesen wollte, habe ich es trotzdem begonnen und ahhhh ich bereue es nicht. Ich hätte nie gedacht, dass dieses Buch ‚Kuss der Dämmerung‘ mit der ‚alten‘ Black Dagger- Reihe mithalten kann. Ich bin wirklich positiv überrascht und geflasht. 5 von 5 Cupcakes! Ich will mehr!!
 

Kommentare:

  1. Oh man deine Rezi ist so gut jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch ��
    Ich hab es hier auch noch als rezi exemplar liegen und muss es jetzt unbedingt lesen

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen