Mittwoch, 18. Mai 2016

Rezension: Sisters in Love - So wild

Sisters in Love
Rose
So Wild
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Band: 2
Taschenbuch
9,99€
Seiten: 431
[Zum Buch]

Klappentext:
Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.

Und vielleicht will ich das auch gar nicht.
 


Um was geht es?

 'So Wild' ist der zweite Band der Sisters in Love Reihe. Dieses Mal steht Rose, die jüngste Schwester im Mittelpunkt. Genau wie ihre große Schwester Violet, die wir schon im ersten Band genauer kennengelernt haben, arbeitet Rose in der Firma ihres Vaters. Doch auch sie hat es langsam satt, immer die Nette zu sein. Diejenige die immer alles so macht, wie es von ihr erwartet wird. Deswegen plant Rose einen unvergesslichen, (leicht rebellischen), Auftritt bei einer Firmenfeier. Danach will Rose die Kündigung einreichen um endlich frei zu sein. Doch dann tritt Caden in ihr Leben und wird es vollkommen verändern.





Meinung:

Mir hat das Buch, genau wie den ersten Band, so lala gefallen. Es war nicht schlecht, aber durch die 'Together forever - Reihe' ist man eindeutig mehr von der Autorin gewohnt. Schon die ersten Seiten des Buches waren für mich einfach nur nervig. Mit der Zeit wurde es zwar besser, dennoch handelt Rose manchmal komplett naiv, unvernünftig, dumm,..?! Obwohl sie gar nicht so ist. Zumindest lernt man sie nicht so kennen.

Das Buch konnte mich einfach nicht wirklich mitreisen, die Handlung war auch nicht soooo, denn in der Mitte des Buches war es irgendwie immer nur dasselbe.

Eigentlich hatte ich mich auf Rose gefreut, denn sie hat mir im ersten Buch schon gut gefallen. Aber als sie jetzt selbst im Mittelpunkt steht, war es wie bei Violet, das Gewisse etwas hat einfach gefehlt.



Das Cover hingegen gefällt mir richtig gut. Außerdem bin ich auf den dritten Band gespannt, denn ich will unbedingt erfahren wie es mit der Firma weiter geht, ob sie noch eine wichtige Rolle spielen wird,...



Die Reihe ist meiner Meinung nach definitiv kein muss, man kann sie lesen, aber man hat auch nichts verpasst, wenn man sie nicht gelesen hat.

Dem zweiten Band gebe ich 3,5 von 5 Cupcakes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen