Freitag, 20. Mai 2016

Rezension: Black Blade - Das dunkle Herz der Magie


' Willkommen in Cloudburst Falls, der Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen... '



Black Blade

Das dunkle Herz der Magie
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper
14,99€
Broschiert
Seiten: 384

Klappentext:
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … 




Um was geht es?
Dies ist der zweite Band der Black Blade Reihe, Lila Merriweather ist mittlerweile ein Mitglied der Familie Sinclair und die Leibwächterin von Devon Sincliar.
Zwischen den Familien gibt es immer noch extreme Spannungen. Besonders Victor Draconi will endlich mehr Macht besitzen und schreckt vor nichts zurück. Ihm kommt besonders das jährliche Turnier der Klingen gelegen. Denn dort nehmen die besten Familienmitglieder und Wachen der verschiedenen Familien teil. Dort passieren eigenartige Dinge, aber wer steckt wirklich dahinter?
Devon, Lila und einige andere Wachen der Sinclairs-Familie werden als Teilnehmer vom Oberhaupt der Familie nominiert. Lila hingegen ist nicht wirklich glücklich, dass sie bei diesem Turnier teilnehmen soll, denn sie will nicht, dass Victor irgendetwas über ihre Magie, Vergangenheit,… erfährt. Aber wer wird das Turnier gewinnen? Wieder Deah Draconi wie im letzten Jahr? Wer steckt hinter den mysteriösen Ereignissen?

Meinung:
Ich habe mich wirklich auf den zweiten Band gefreut, da mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hat. Ich war total fasziniert, leider konnte mich der zweite Band nicht ganz so überzeugen. Der Anfang vom Buch war schon etwas zäh, es hat wirklich gedauert, bis das Buch mich packen konnte. Ich wollte manchmal gar nicht weiter lesen, da ich Angst hatte, dass das Buch mir dann doch nicht gefallen würde. Doch nach der Hälfte des Buches wurde das Buch immer besser, denn endlich ist etwas passiert, bei dem man unbedingt wissen wollte, wieso weshalb warum?!? :D
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer super locker, witzig und spannend geschrieben. Allerdings war der Beginn eine kleine Schwäche.  
Die Magie spielt natürlich wieder eine wichtige Rolle, denn die soll ja bei dem Turnier eingesetzt werden, außerdem passieren viele Dinge mit denen man nicht rechnet.

Ich kann jedem das Buch empfehlen, der vom ersten Band begeistert war und wissen will wie es weiter geht! Es lohnt sich. Auf den letzten Band bin ich auch schon richtig gespannt und hoffe auf ein gelungenes Ende mit viel Magie, Action und Emotionen.
Dem zweiten Buch der Reihe ‚Das dunkle Herz der Magie‘ gebe ich 3,5 von 5 Cupcakes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen